Sehenswürdigkeiten in Wien: die Top 5

Sehenswürdigkeiten in Wien: die Top 5

Vienna calling: Tipps & Sehenswürdigkeiten für Deine Städtereise nach Wien

Wochenendtrip nach Wien staedtereise und sehenswuerdigkeiten

Wien – kaum einer europäischen Metropole wurden so viele Songs gewidmet wie der Hauptstadt Österreichs: Johann Strauß, Billy Joel, Falco oder Thees Uhlmann von Tomte sind nur einige von vielen Künstlern, die ihre Leidenschaft für Wien in musikalische Liebeserklärungen verpackten. Nur zu verständlich: Wien inspiriert, Wien verzaubert, Wien ist der Inbegriff des Bóheme-Lifestyle. Hier findet ihr die besten Tipps und Sehenswürdigkeiten für eure Städtereise nach Wien.

Fahrt suchen   Fahrt anbieten

Sehenswürdigkeiten in Wien: die Top 5 für die Städtereise


1. Wiener Ringstraße


Hier wird euch Sightseeing leichtgemacht: An der Ringstraße reihen sich die Sehenswürdigkeiten auf rund fünf Kilometern wie an einer Schnur auf: die Hofburg, der Volksgarten, die Staatsoper (von Mozart höchstpersönlich eröffnet), das Parlament, der Maria-Theresien-Platz, dazu Luxus-Hotels und -geschäfte sowie verschiedene Museen. Und noch mehr…Flaniert einfach ein paar Stunden entlang des Rings und macht dort Halt, wo es euch gefällt.

2. Wiener Naschmarkt


Um Diät zu machen, ist Wien sicher der falsche Ort. Ganz besonders auf dem 100 Jahre alten Naschmarkt: An rund 170 Ständen locken kulinarische Versuchungen aus Österreich und der ganzen Welt. Allein der Gerüche wegen lohnt es sich: Eine Mischung aus frischem Obst, gebackenem Brot, exotischen Gewürzen und brutzelndem Fleisch. Beste Zeit für den Besuch: am frühen Morgen oder frühen Abend. An Sonn- und Feiertagen ist der Naschmarkt geschlossen.

riesenrad-prater-wien

3. Der Wiener Prater


Für die einen Rummelplatz, für die anderen eine grüne Oase zum Abschalten. Sicher aber das berühmteste Wahrzeichen Wiens. Nicht nur wegen seines weltbekannten Riesenrads ist der Prater Pflichtprogramm, wenn ihr Wien bei eurem Städtetrip mit Kindern besucht. Achterbahnen, Karussells und Madame Tussauds lassen die Augen der Kleinen leuchten.

4. Schloss Schönbrunn


Eine wunderbar unkommerzielle Sehenswürdigkeit im 13. Gemeindebezirk Wiens. Und vor allem: Eine wunderbare Rückzugsmöglichkeit abseits des Rummels in der Stadt. Spätestens beim Anblick der barocken Fassade des historischen Schlosses und einem romantischen Spaziergang durch die Parkanlagen kommt echtes Sissi-Feeling auf.

neusiedler-see-wien

5. Das „Meer der Wiener“


Nur etwas mehr als eine halbe Stunde von Wien entfernt liegt der Neusiedler See, der drittgrößte See Europas. Er wird liebevoll „Meer der Wiener“ genannt – denn man hat wirklich das Gefühl, in einem mediterranen Urlaubsparadies angekommen zu sein. Fun Fact: Teile des riesigen, salzhaltigen Sees liegen schon in Ungarn. Bevor ihr versucht, ins Nachbarland zu schwimmen, schaut aber lieber erst einmal, ob nicht bei BlaBlaCar eine Fahrt angeboten wird.

Szeneviertel in Wien


Das Freihausviertel


Liebevoll gestaltete, zum Teil kuriose Geschäfte mit Vintage-Mode, kleine Galerien und gemütliche Lokale machen den urbanen Charme dieses „Grätzels“ aus. „Grätzel“, so nennen die Wiener ihre Kieze. Das Freihausviertel liegt unweit des Naschmarktes in der Gegend rund um den Karmelitermarkt im 2. Wiener Bezirk. Einige Wiener ziehen den Karmelitermarkt mittlerweile sogar dem Naschmarkt vor, weil sie ihn für authentischer halten. Geschmacksache, vergleicht während am besten einfach selbst. Gerade am Wochenende ist der Karmelitermarkt im Freihausviertel ein super Ort, um bei eurem Städtetrip entspannt in einem Café zu sitzen und die typische Wiener Szenerie zu beobachten.

Sehenswürdigkeiten in Wien Muesumsquartier

Das MuseumQuartier (MQ)


Sicher kein Geheimtipp, aber auf jeden Fall ein lohnenswerter Klassiker bei eurer Städtereise nach Wien. Das MuseumsQuartier mit seinen historischen Gebäuden aus dem 18. und 19. Jahrhundert ist eines der weltweit größten Kunst- und Kultur-Areale – und gleichzeitig das schicke In-Viertel Wiens. Kultur ist hier omnipräsent: Verschiedene berühmte Museen geben sich die Klinke in die Hand. In den Innenhöfen stoßt ihr das ganze Jahr über auf Ausstellungen, Tanz-Performances, Lesungen, Skulpturenprojekte oder Filmfestivals. „Sehen und gesehen werden“ ist hier das Motto.

Der Spittelberg


Im 7. Wiener Bezirk, nur eine paar Straßen hinter dem schicken MuseumsQuartier führt eine kleine Brücke von der Hoch- in die Subkultur. Hier erwarten euch kleine Design- und Delikatessenläden, Boutiquen, Kunstgeschäfte, Galerien und Cafés. Charakteristisch sind die engen Gassen und die Architektur im Biedermeierstil. Und wer von den hügeligen Straßenverläufen müde geworden ist, der sollte sich einfach bei einem Stück Sachertorte in einem der vielen Wiener Kaffeehäuser entspannen. Auch wenn ihr auf eurer Städtereise alleine unterwegs seid. Denn wie sagte schon der Wiener Schriftsteller Alfred Polgar: „Ins Kaffeehaus gehen Leute, die alleine sein wollen, aber dazu Gesellschaft brauchen.”

Anfahrt zur Städtereise nach Wien

Wien liegt im Osten Österreichs, nicht weit von den Grenzen zu Tschechien, der Slowakei und Ungarn. Von Deutschland aus erreicht ihr Wien am besten, wenn ihr über Regensburg oder München fahrt, dann ab Linz über die österreichische A1. Wenn ihr mitfahrt, wird eurer Fahrer oder sein Navi den Weg kennen.

Beliebte Strecken nach Wien

München – Wien: je nach Route und Verkehr ca. 400 Kilometer bei 4–5 Stunden Fahrtzeit. Möglicher Stopp auf der Route: Salzburg.

Nürnberg – Wien: ca. 500 km, 5-6 Stunden.

Berlin – Wien: ca. 700 km, 7-8 Stunden. Auf dem Weg: Dresden.

Frankfurt – Wien: ca. 700 km, 8 Stunden. Auf dem Weg: Würzburg, Nürnberg, Regensburg.

Von A nach B zu Sehenswürdigkeiten in Wien

In Wien kommt ihr sehr gut zu Fuß zurecht, fast alle Sehenswürdigkeiten sind in 30 Minuten zu erreichen. Wenn ihr lieber mit dem ÖPNV unterwegs seid, steht euch in Wien eines der ältesten und dichtesten Straßenbahnnetze der Welt zur Verfügung, dazu U-Bahnen und Autobuslinien. Zwischen Mitternacht und ca. 5 Uhr morgens bringen euch die Busse der Night Line nach Hause. Einzelfahrten mit Bus und Bahn kosten 2,30 €, ein Tagesticket 7,60 €. Fahrplanauskunft unter: www.wienerlinien.at

Und sonst?


Wiener Schnitzel essen


Wo, wenn nicht hier? Die Wiener streiten, wo man das beste Schnitzel der Stadt bekommt. Jeder hat sein Stammlokal und seine ganz persönlichen Tipps. Sicher ist: Es gibt sehr viele gute Anlaufstellen für echten Schnitzelgenuss. Wir empfehlen den „Schnitzelwirt“ (Neubaugasse 52), das Figlmüller (Bäckerstraße 6) oder den „Gmoa Keller“ (Am Heumarkt 25). Ganz, ganz wichtig, wenn ihr euch nicht direkt als unwissender Tourist outen möchtet: Nie nach Soße zum Schnitzel zu fragen! Echte Wiener essen ihr Schnitzel immer nur mit einer Scheibe Zitrone und einer Portion Salat.

Hauptstadt-Hopping


Ihr habt bei eurer Städtereise durch Wien noch einen halben Tag mehr Zeit? Mit dem Auto seid ihr in nur einer Stunde in Bratislava, der sehenswerten Hauptstadt der Slowakei. So nah beieinander liegen sonst keine zwei Hauptstädte in Europa. Hin kommt ihr natürlich wunderbar mit BlaBlaCar – oder mal ganz außergewöhnlich via Katamaran auf dem Seeweg: Mit dem Twin City Liner erreicht ihr Bratislava von Wien aus in 75 Minuten über die Donau (März und Oktober).

BlaBlaCar wünscht euch viel Spaß in der österreichischen Hauptstadt!

Fahrt suchen   Fahrt anbieten

Last but not least – eine musikalische Einstimmung


Ihr habt es schon erfahren: Lieder über Wien gibt es viele. Mit diesen drei Songs habt ihr nicht nur die perfekte musikalische Einstimmung für euren Städtetrip nach Wien, lernt beim Hören etwas über die Stadt und ihre Gepflogenheiten – ihr gewöhnt euch sogar gleich an den Dialekt. Mögliche Playlist für die Autofahrt nach Wien:

Mehr von

Städtetrips

Diese Seite verwendet Cookies, um einen besseren Service für Sie bereitstellen zu können. Indem Sie unsere Seite nutzen, stimmen Sie zu, dass Cookies zur Analyse und Erstellung von Inhalten in Ihrem Interesse genutzt werden. Mehr Infos finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie

Fahrt anbieten